Die Fahne der Heilsarmee - ein Symbol für den Glauben

Die Fahne der Heilsarmee - ein Symbol für den Glauben

Kommissäre Massimo und Jane Paone, Landesleiter der Heilsarmee Schweiz, Österreich & Ungarn.
Kommissäre Massimo und Jane Paone, Landesleiter der Heilsarmee Schweiz, Österreich & Ungarn.
© Werner Tschan / Lizenzfrei

Die Heilsarmee Wattwil lädt alle zur Fahnenweihe mit den Komissären Massimo und Jane Paone ein.

Mit der Erklärung der Bedeutung der Farben und der Aufschrift wird die Fahne der Heilsarmee ganz klar zu einem Symbol des Glaubens eines jeden Salutisten: Das Blut des Herrn Jesus Christus (rot), welches uns reinigt und von unserer Schuld befreit und der Geist Gottes (gelb), der uns führt und leitet, und schliesslich die blaue Umrandung als Symbol für die Reinheit. Heil und Heiligung kommt auch in den Worten "Blut und Feuer" zum Ausdruck.

Wie muss die Fahne gebraucht werden?
Die Fahne der Heilsarmee wird niemals auf halbmast gesetzt als Zeichen dafür, dass die Liebe Gottes immer siegreich bleibt. Sie soll im Versammlungssaal gut sichtbar sein und auch an Freiversammlungen mitgenommen werden. Im Übrigen ist der Gebrauch der Fahne bei Kinderweihen, Einreihungen von Junior - und Seniorsoldaten, bei Trauungen und bei Bestattungen von Salutisten üblich.

Festgottesdienst mit Fahnenweihe: Heilsarmee Wattwil, Unterdorfstrasse 21, 9630 Wattwil, Sonntag 11. Februar, 10.00 Uhr

Autor
Die Redaktion