Brassweek am Schwarzsee

Brassweek am Schwarzsee

© Lizenzfrei

Am Schwarzsee spielen fast 80 Brass-Begeisterte.

Zum zweiten Mal nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2016 haben sich fast 80 Brass-Begeisterte aus der Schweiz, Ungarn, England, Simbabwe und Hongkong zu einer gemeinsamen Musikwoche unter dem Dach der Heilsarmee versammelt. Intensive Probenarbeit wechselt sich mit Workshops und verschiedenen Freizeitaktivitäten ab.

Eine Gruppe von Brass-Enthusiasten von inner- und ausserhalb der Heilsarmee organisiert in Zusammenarbeit mit der Abteilung Music & Gospel Arts dieses Lager. Wegen der vielen Anmeldungen kann die Woche nicht wie 2016 in der Waldegg stattfinden, sondern geht am Schwarzsee im Kanton Fribourg über die Bühne. Der Campus Schwarzsee liegt in einer wunderbaren Landschaft. Normalerweise absolvieren hier Zivildienstleistende ihre Einführungskurse, aber auch für die Brassweek bietet die Anlage ausgezeichnete Bedingungen. Sehr wichtig für die sehr gute Stimmung im Lager ist natürlich auch die hervorragende Küche, mit der die Teilnehmende verwöhnt werden.

 

Konzentrierte Probenarbeit ohne Star-Gast
Je nach Fähigkeiten spielen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in zwei grossen Brassbands mit unterschiedlichem Leistungsniveau. Beide Bands üben je sechs Stücke ein, die dann am Abschlusskonzert am Ende des Lagers zur Aufführung gelangen sollen. Beeindruckend ist der Eifer und die Ausdauer, mit denen die Musikantinnen und Musikanten bei der Sache sind.

Der vorgesehene Star-Gast aus England, Martin Cordner, kann aus gesundheitlichen Gründen leider nicht am Lager teilnehmen. Trotzdem ist er am Schwarzsee sehr präsent, fünf Werke von ihm werden gespielt.

 

Ständli mit Nachwuchsdirigenten in der Umgebung
Am Dienstagnachmittag übten zwei Bläsergruppen ein kleines Spezialprogramm ein. Eine Gruppe gab in einem Altersheim in der Umgebung ein kleines Konzert, die andere spielte ein "Ständli" bei der Seilbahnstation am Schwarzsee. Teilweise wurden diese Gruppen von «Jung-Dirigenten» geleitet, die hier im Lager in einem Dirigierworkshop ihre ersten Schritte in der Orchesterleitung machten.

 

Entspannung und Erholung für Geist und Seele
Die gemeinsame Begeisterung für die Musik wirkt sofort verbindend, die Teilnehmenden treffen alte Bekannte und schliessen neue Freundschaften, die täglichen Inputs und gemeinsame Tagesabschlüsse geben neue Anregungen für das eigene geistliche Leben.

Der Spass an der Musik, die freundschaftliche Gemeinschaft und die lockere Lageratmosphäre mit ausgezeichneter Stimmung bieten beste Entspannung und Erholung für Geist und Seele.

 

Konzerthinweis:
Abschlusskonzert Brassweek Schwarzsee
Freitag 11. Oktober 2019, 19:30 Uhr
Gemeindesaal Buchs AG

Autor
Gerold Ritter

Publiziert am
9.10.2019