Asylzentrum Schwarzenburg schliesst

Asylzentrum Schwarzenburg schliesst

Asylsuchende ziehen in überirdisches Zentrum im Kanton Bern um.

"Wir möchten der Bevölkerung ein Kränzchen winden", so Lukas Flückiger, Leiter der Heilsarmee Flüchtlingshilfe.

Im Herbst 2015 brauchte es in Schwarzenburg zusätzliche Plätze für die ankommenden Asylsuchenden. Die bestehenden Kollektivunterkünfte im Kanton Bern waren überbelegt. Anfang 2016 zogen die ersten Bewohner in die Notunterkunft für Asylsuchende in der geschützten Operationsstelle in Schwarzenburg ein. Die Bevölkerung sei den Neuankömmlingen mit Freundlichkeit begegnet.

Flückiger zieht eine positive Bilanz der vergangenen eineinhalb Jahre, doch der Umzug der rund 100 Männer in die überirdischen Unterkünfte sei die bessere Lösung.

Autor
Quelle: Freiburger Nachrichten (10.08.2017)