"In jeder Situation gibt es Hoffnung"

"In jeder Situation gibt es Hoffnung"

Mahtahni dankt Gott für seine Gnade, die sie trägt. / Mahtahni remercie Dieu pour sa grâce qui la porte.
Mahtahni dankt Gott für seine Gnade, die sie trägt. / Mahtahni remercie Dieu pour sa grâce qui la porte.
© GLoCon / Lizenzfrei

Der Film "Together" dokumentiert die Arbeit der Heilsarmee in 30 Gemeinschaften in Indien, China, Sambia und den USA.

Der neue Dokumentarfilm "Together - A Journey of Neighbourhood Conversation" (Zusammen - eine Reise nachbarschaftlicher Gespräche) von AFFIRM's GLoCon thematisiert Situationen in 39 Gemeinschaften in Indien, Atlanta USA, China und Sambia.

Der Film zeigt, wieviel Kraft darin steckt, wenn Familien und nachbarschaftliche Gemeinschaften zusammenstehen, um ihre Probleme gemeinsam zu lösen. Dabei spielt auch das Engagement verschiedener Kirchen in der Integrierten Mission eine grosse Rolle. Die Berichte zeigen auch die Arbeit der Heilsarmee in diesen Gebieten. Im Zentrum des Films stehen die australischen Salutisten Ian und Alison Rader Campbell.

Menschen der Hoffnung
Anlässlich der Vorstellung des Films am Internationalen Hauptquartier der Heilsarmee in London sagte General André Cox, der Film zeige auf, dass es in jeder Situation Hoffnung gibt. Der Film passe sehr gut zur Heilsarmee, "weil auch wir Menschen der Hoffnung sind - wir glauben an Transformation", so General Cox.

Autor
Die Redaktion / Quelle: IHQ Communication International Headquarters